Brückenbau

Teamübungen, , With 0 comments

Projektplanspiel Brückenbau

Information für den Projektleiter (PL)

Projektaufgabe:

Planen und bauen Sie in zwei Arbeitsgruppen gemeinsam eine Brücke. Die Brücke soll so gebaut werden, dass sie zwei Tische im Seminarraum im Abstand von 1,00 Meter miteinander verbindet. Außerdem soll sie ausreichend stabil sein, um eine volle 1,5 Literflasche Wasser (in der Mitte der Brücke liegend) zu tragen. Die Brücke muss eine Auflage auf der Tischoberseite haben und darf nicht an die Tische geklebt werden. Die Tische stehen beim Abnahmetest funktionsüblich. Jede Gruppe muss mindestens einen tagenden Pfeiler bauen.

Rahmenbedingungen:

Über die Durchführung des Projektes wurde bereits positiv entschieden. Es ist für Ihre Abteilung von großer, strategischer Wichtigkeit. Ein erfolgreicher Abschluss des Projektes würde auch eine entscheidende Budgeterhöhung mit sich bringen. Der Projektleiter führt und steuert den Arbeitsprozess. Er kann für die zwei Arbeitsgruppen jeweils einen Gruppenleiter bestimmen. Die Arbeitsgruppen wählen einen Beobachter, der die Gruppenaktivitäten für die spätere Auswertung dokumentiert. Für jede der beiden Arbeitsgruppen steht ein eigener Raum zur Verfügung. Die Gruppen tauschen sich über Delegierte und den Projektleiter aus. Vom Projektstart bis zum Funktionstest haben Sie 2 Stunden Zeit.

Erfolgskriterien:

  1. Hohe Stabilität der Brücke
  2. Niedriger Material- und Zeitverbrauch
  3. Hohe Identifikation der Projektmitarbeiter mit dem Projekt

Material je Arbeitsgruppe:

  • 30 Metaplankarten, plus eine Metaplankarte als Versuchsmaterial
  • 1 Rolle Tesafilm je Gruppe
  • 1 Klebestift je Gruppe

Werkzeug je Gruppe:

  • 1 Schere
  • 1 Lineal
  • Filzstifte

Es darf ausschließlich nur dieses Material und Werkzeug verwendet werden. (Das Werkzeug darf nicht verbaut werden.)

Für den Funktionstest (nicht im Material enthalten):

1 1,5 bzw. 2-Literflasche mit Wasser

Für Rückfragen an den Auftraggeber oder das Lenkungsgremium steht der Trainer zur Verfügung.